ihr könnt mir bestimmt helfen

Für Rezepte, wo Fleisch bestellen, einfach zum allgemeinen Austausch der Barf-Anhänger
Post Reply
Boxerfan-Yasse

ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18859Post Boxerfan-Yasse
09.09.2008, 20:45

also ich hab da ein problem :rot: meine luna ist sehr schlank und ich war beim tierarzt um zu schauen ob alles ok ist. es ist alles in ordnung aber sie verbraucht sehr viel egal was ich für ein futter fütter. dann meinte er ob ich nicht vielleicht mal mit barfen probieren möchte. ich war immer gegen barfen weil ich angst habe was falsch zu machen das ich damit mein hund mehr schade. jetzt habe ich viel gelesen über das teilbarfen. und hoffe das meine luna bisschen mehr zunehmen tut aber kann ich durch das barfen mein hund schaden? und sie ist kastriert muss man da noch mehr aufpassen? ich weis viele werden sagen kauf dir ein buch oder schau bei googel aber da habe ich schon geschaut ich glaub ich bin zu blöd :sauer: für so was. so wie viele es schreiben hört es sich so schwierig an. ich hoff das ihr mir helfen könnt weil ich möchte doch das es meiner luna gut geht :keks: und das sie wieder gut aus sieht.

Caro

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18860Post Caro
09.09.2008, 20:49

Ich kann Dir leider nicht helfen, wir barfen zwar auch aber für uns bereitet Steffi immer alles vor "barfen auf Rädern" (lach).

Aber Steffi wird Dir sicher helfen können, vor allen Dingen erklärt sie es so, dass man es auch verstehen kann.

Viel Glück

Caro

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18864Post Caro
09.09.2008, 21:04

Da hatten wir aber gerade Glück Ela, ich wollte den auch loschen - wären beide weg gewesen (lachmichschief)

Boxerfan-Yasse

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18868Post Boxerfan-Yasse
09.09.2008, 21:28

ja ich habe eine weisse boxerhündin 6 jahre alt normal hat sie so zwischen 28-29 kg aber zu zeit viel weniger muss sie mal wieder wiegen

Gartentyrann

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18872Post Gartentyrann
09.09.2008, 22:23

Wenn es ihr mit ihrem jetzigen Futter gut geht und sie einfach nur zu dünn ist, dann geh zum Metzger und besorge dir reines Fett, z.B. Rindertalg, davon täglich eine kleine Menge zum Futter geben und damit müsste sich das Gewichtsproblem bald erledigt haben.

Ganz ehrlich: Barf ist an sich nicht schwer, aber man kann dennoch einiges falsch machen, selbst wenn man sich viel und umfassend damit befasst, und am Ende ist es die Gesundheit des Hundes, die es ausbaden muss. Ich würde, wenn du anfangen möchtest zu barfen, auf jeden Fall wenigstens 2 mal im Jahr ein großes Blutbild erstellen lassen, so kann man Ernährungsfehler eher rechtzeitig entdecken.

LG!
Verena.

User avatar
Ickie
Sporthund
Sporthund
Posts: 867
Joined: 11.03.2008, 21:57
Vorname: Ulrike
Postcode: 38162
Country: Germany
Location: Cremlingen

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18903Post Ickie
10.09.2008, 14:15

Wenn die Madame zu schlank ist,
kannst Du ihr doch auch zusätzlich ein
paar Frischfleischleckereien zukommen
lassen und zwischendurch vielleicht mal
einen Hühnerschenkel oder einen Fisch,
ein paar Rinderabschnitte etc. füttern.
Solltest Du Dich dann für's Barfen oder
auch Teilbarfen irgendwann entscheiden,
wäre Deine Hündin schon dran gewöhnt.
Viele Grüße
Ickie

Image

Gartentyrann

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18905Post Gartentyrann
10.09.2008, 20:41

Hallo Ickie,

An sich ist die Idee gut, aber Fleisch liefert wenig Energie, und ist daher nicht so gut geeignet um dürre Hunde aufzupäppeln.

LG,
Verena.

Boxerfan-Yasse

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18919Post Boxerfan-Yasse
10.09.2008, 22:18

ich such noch ein passendes buch kennt da einer ein gutes buch? ja ich habe mir jetzt fleisch bestellt und werde mich hier noch bisschen im forum um schauen.

Gartentyrann

Re: ihr könnt mir bestimmt helfen

Post: # 18921Post Gartentyrann
10.09.2008, 23:26

Das Standardbuch, was meist empfohlen wird, ist "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth. Für den Einstieg (mehr aber auch nicht, meine ich) ok ist ebenfalls "B.A.R.F artgerechte Rohfütterung" von Barbara Messika und Sabine Schäfer.

Auch bei der Rohfütterung gilt: Energie über Fett und ggf. Getreide zuführen, nicht primär über Fleisch. Wenn ein Hund bei einer angemessenen Menge Fleisch sein Gewicht nicht hält, bzw wie in deinem Fall, nicht steigert, solltest du Fett zufüttern.

LG,
Verena.

Post Reply